Currywurst

27. Februar 2015
Stichwörter: ,

currywurst-pfadfinder-vogelsbergHerzlichen Dank sagen wir für die vielen positiven Rückmeldungen zu unserer Currywurst beim Blaulichtgottesdienst. Es war auch für uns eine neue Erfahrung, mit unserer “Lagerküche” gut 120 Feuerwehrleute, Polizisten und Sanitäter zu verköstigen – es hat offenbar geklappt.
Aber das genaue Rezept wollen wir trotz vieler Anfragen nicht verraten – wir lassen uns lieber einladen, die nächste Veranstaltung zu “catern”. Na gut, eine wichtige Zutat verraten wir doch, weil auf die niemand gekommen ist: Apfelmus. Ist halt teurer als Zucker – aber für gute Currywurstsoße viel, viel besser. Und ansonsten versichern wir: keinerlei Geschmacksverstärker, keine Brühe, keine Verdickungsmittel.
Das Foto zeigt übrigens den ganzen Rest vom Fest- mehr ist von 200 Bartwürsten (ebenfalls sehr spezielle fein-grob-Mischung von Bernd Möller) und 25 Litern Currysoße nicht übrig geblieben. Wir sagen: Haut rein! (hinten im Bild: Currywurst im Glas eingekocht, hält sich im Kühlschrank gut zwei Monate)

Bislang keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Note: Du darfst einfache XHTML-Tags in deinen Kommentaren verwenden. Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS-Feed zu diesem Kommentar gefällig?