Amphibienschutz

27. Februar 2017

Amphibienschutz* Das Wichtigste ist auch 2017: Unser Appell an die Autofahrer, nicht schneller als 30 km zu fahren, wo Schilder auf Krötenwanderungen hinweisen bzw. wo lebende oder überfahrene Tiere zu sehen sind. Das haben wir ausführlich, anschaulich und von vielen gelobt hier erklärt.

* List der Straßen, die im Vogelsberg durch Amphibienwandergebiete gehen (Mitteilung von letztem Jahr,  aber die Routen ändern sich ja nicht…). Allerdings ist bei entsprechendem Wetter (warm, nass, dunkel) fast überall mit Amphibien zu rechnen, und gerade die kleinen Molche sieht kein ungeübtes Auge.

* unschöne Fotos von überfahrenen Kröten

Pressespiegel:
* Pfadfinder klären auf – gemeinsame Aktion mit der Polizei 2016 (OL + unser eigener Bericht); aktuell: auch 2017 wird bei Wäldershausen nachts gesperrt, weil dort keine anderen Schutzeinrichtungen für die Amphibien möglich sind.
* Schon ab 40 droht der Tod 2016 (OZ )
* Hilfe beim Krötenzaunbau 2015 (OL)
* Aktueller Bericht in der Alsfelder Allgemeinen (22. März 2014)
* Leserbrief 2013
* Osthessennews 2010

Amphibien-Infos (für Naturschützer):

+) 2017 aktuelle Einblicke in die Wanderungszahlen gibt es auf unserer FB-Seite in den Kommentaren
a) Nabu-Seite (von dort weiter klicken, jede Menge Infos, auch ganz aktuelle zur Wanderungsaktivität)
b) Molche unterscheiden (Nabu)
Erdkröten-Weibchen sind bei uns übrigens 7-8 cm lang und 50 Gramm schwer (und damit kleiner, als z.B. bei Wikipedia angegeben), die Männchen messen ca. 6 cm bei 20 Gramm.
c) Sehr guter Bestimmungsschlüssel, auch für Larven und Laich bei Froschnetz.ch !
d) Aktuelle Wanderungsbewegungen (Nabu)
e) beste Buch: „Heimische Amphibien“ von Dieter Glandt
f) recht gute Wettervorhersagen für unsere Arbeit bei Agrarwetter.net oder bei Kachelmann (dessen Prognosen wirklich oft zutreffen)

Wissenschaft:
Was passiert eigentlich vor, unter, neben und hinter einem Auto?
Prof. Dietrich Hummel hat es errechnet (Interview beim Nabu)
Erster Übersichtsartikel zum Bernoulli-Effekt (Spektrum der Wissenschaft)
Angefressene Kröten? Was auch wir immer wieder finden, hier wird es erläutert (Nabu)

Flyer 2017
Amphibienschutzflyer-EPV_VorderseiteUnd hier gibt es unseren diesjährigen Informations-Flyer als pdf (2 Seiten, allerdings nur zur Ansicht, in Druckqualität ist die Datei sehr groß). Er liegt allen drei Tageszeitungen unseres Aktionsraums bei und wird von Aktiven in Geschäften etc. ausgelegt. Wer noch helfen kann und mag: Flyer zum Abholen stehen im Vorraum des Gemeindehauses (tagsüber immer offen).

Netzwerk der Amphibienfreunde im Vogelsberg
Im Februar 2015 haben wir mit Vertretern von Nabu und BUND ein „Netzwerk Amphibienschutz Vogelsberg“ initiiert, das bislang sehr erfolgreich arbeitet. Darin tauschen wir uns vor allem über aktuelle Wanderbewegungen aus und koordinieren ggf. Hilfe. Die Untere Naturschutzbehörde ist in das Netzwerk eingebunden, es gab nun auch schon gute Gespräche mit Behörden des Straßenverkehrs (HessenMobil, Landratsamt etc.). Wenn es noch Gruppen oder auch Einzelpersonen gibt, die im Amphibienschutz aktiv sind, wäre es für alle gut, wenn diese sich unserem Netzwerk anschließen würden (Infoaustausch per E-Mail reicht, keine weiteren Termine o.ä.).  Kontakt siehe hier. Aktuelle Hinweise auch auf unserer Facebook-Seite.

2017: bitte die täglichen „Fangzahlen“ der „geretteten Prinzen und Prinzessinnen“ als Kommentar unter diesem Facebook-Beitrag posten.

Fotos:
EPV Aktionen 2010 und 2011 (Flickr)

Kommentar hinterlassen

Note: Du darfst einfache XHTML-Tags in deinen Kommentaren verwenden. Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RSS-Feed zu diesem Kommentar gefällig?